Einführung in die technische Thermodynamik by Dr.-Ing Ernst Schmidt (auth.)

By Dr.-Ing Ernst Schmidt (auth.)

Show description

Read Online or Download Einführung in die technische Thermodynamik PDF

Best german_13 books

Additional info for Einführung in die technische Thermodynamik

Sample text

Einfache Zustandsänderungen vollkommener Gase. a) Zustandsänderung bei konstantem Volumen oder Isochore. Eine Zustandsänderung bei konstantem Volumen oder "Isochore" stellt sich im P, V-Diagramm als senkrechte Linie 1-2 dar (Abb. 15). Wenn der Anfangszustand 1 durch PI und VI gegeben ist, so ist dadurch für eine bestimmte Menge Gas von bekannter p Gaskonstante auch die Temperatur Tl bestimmt. 15. Bei der Isochore verhalten sich also die Drucke Isochore Zustandsänderung. wie die absoluten Temperaturen.

Die isotherme Zustandsänderung setzt vollkommenen Wärmeaustausch mit der Umgebung voraus. Bei der adiabatischen Zustandsänderung ist jeder Wärmeaustausch verhindert. In Wirklichkeit läßt sich beides nicht völlig erreichen. Für die Vorgänge in den Zylindern unserer Maschinen werden wir meist Kurven erhalten, die zwischen Adiabate und Isotherme liegen. Man führt daher eine allgemeinere, die polytropische Zustandsänderung ein durch die Gleichung PVn = konst. (70) oder logarithmisch differenziert dP+ dV =0 (70a) n V ' wobei n eine beliebige Zahl ist, die in praktischen Fällen meist zwischen 1 und " liegt.

Drehungen der Moleküle kommen nicht in Frage, da wir den Stoß zweier Moleküle als reibungsfrei ansehen oder besser annehmen, daß die Bewegung schon in dem das Molekül umgebenden Kraftfeld zur Umkehr gebracht wird. 0l Kohlenoxyd . . Stickoxyd . . . Chlorwasserstoff .. Kohlendioxyd ... Stickoxydul . . Schweflige Säure . Ammoniak .... Azetylen · .... Methan . . . Methylchlorid . . Aethylen · .... Aethan . . . Athylchlorid . . H2 N2 O2 He Ar Helium . . . Argon . . . . Wasserstoff ....

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 24 votes