Die EU — eine politische Gemeinschaft im Werden by Ingeborg Tömmel, Chryssoula Kambas, Patricia Bauer (auth.),

By Ingeborg Tömmel, Chryssoula Kambas, Patricia Bauer (auth.), Prof. Dr. Ingeborg Tömmel, Prof. Dr. Chryssoula Kambas, Dr., Dipl.- Politologin, Dipl.-Volkswirtin Patricia Bauer (eds.)

Die european wird im vorliegenden Band als eine politische Gemeinschaft im Werden thematisiert; das heißt, die Dynamiken und Prozesse, die dieses approach hervorbringen und strukturieren, stehen im Vordergrund. Es geht additionally hier um das Kräftespiel zwischen den beteiligten Akteuren sowie den sich daraus ergebenden Wechselwirkungen, die das Movens der Integration konstituieren. Vor diesem Hintergrund werden in diesem Buch die Prozeßdynamiken analysiert, die in besonderem Maße konstitutiv sind für die Herausbildung und Weiterentwicklung des EU-Systems:
1. die regionalen Wechselwirkungen zwischen europäischer, nationaler und regionaler Politik- und Verwaltungsebene;
2. die Wechselwirkungen zwischen dem EU-System und seinem internationalen politischen Umfeld; und
three. die Wechselwirkungen im Bereich der Bildung kollektiver Identitäten unter dem Dach der EU.

Show description

Read or Download Die EU — eine politische Gemeinschaft im Werden PDF

Similar german_10 books

Allgemeine Wirtschaftslehre für Industriekaufleute

Inhalt- Berufsbildung - Grundlagen des Wirtschaftens - Betrieblicher Leistungsprozeß - Rechtliche Grundlagen - AbsatzwirtschaftZielgruppeIndustriekaufleute

Empirische Theorie der Unternehmensentwicklung

Vergleicht guy die Liste der 500 größten amerikanischen Unternehmen des Jahres 1965 mit der entsprechenden Liste des Jahres 1985, so stellt guy erhebliche Verschiebungen in den Rangplätzen fest. Einige Unternehmen sind inzwischen von der Liste verschwunden, andere neu aufgenommen worden. ! Von 151 wäh­ rend der industriellen Revolution in den Rheinlanden Farben produzierenden 2 Fabriken sind heute nur noch acht dem Namen nach bekannt.

Additional info for Die EU — eine politische Gemeinschaft im Werden

Example text

Die Tendenz in diese Richtung ist auf foderale Staaten wie Deutschland oder Spanien beschrankt. Was "Euroland" angeht, so hat die Politikkonvergenz der zwolf WWUMitgliedstaaten im Bereich der Inflation und der Haushaltsbeschrankungen zu keiner Annaherung der institutionellen Strukturen in der Wirtschafts- und der Fiskalpolitik gefuhrt. Die strukturelle Konvergenz ist auf die Unabhangigkeit der Zentralbanken begrenzt. Selbst im Bereich der Telekommunikation - dem einzigen Fall von starker Konvergenz von Politikstrukturen in fast allen Landern - zeigt Schneider, dass durchaus unterschiedliche Arten von RegulierungsbehOrden eingerichtet wurden, die die unterschiedlichen Verwaltungskulturen widerspiegeln (Schneider 2001).

Der zugrundeliegende Mechanismus bestiinde wiederum aus Lemprozessen der Akteure. So zeigt Cowles, dass der BDI trotz anfanglicher Widerstande ein Modell der Interessenvermittlung annahm, das dem britischen ahnelte (Cowles 2001). Risse argumentiert, dass die franzosischen Sozialisten sich bei ihrem Versuch, ihre nationalstaatliche Identitat zu rekonstruieren, an Deutschland orientierten (Risse 2001). Akteure werten bestehende Modelle aus und bestimmen, welches davon am erfolgreichsten ist. Sie ubemehmen es ungeachtet seiner nationalen Herkunft.

In den meisten Fallen passten die Akteure im wesentlichen ihre Handlungsstrategien an, ohne dass es zu grundlegenden Veranderungen ihrer Praferenzen oder gar Identitaten kam. ). In beiden Fallen haben die Veranderungen jedoch grundlegenden Charakter und beriihren Kemelemente des jeweiligen politischen Gemeinwesens. Zusamrnenfassend ist festzuhalten, dass die funfhier beschriebenen Faktoren die Variation bei der Veranderung dcr institutionellen Binnenstrukturen im Gefolge des von der Europaisierung ausgehenden Anpassungsdrucks weitgehend erklaren.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 24 votes