Das Politische System der Bundesrepublik Deutschland: Eine by Klaus von Beyme

By Klaus von Beyme

Der seit vielen Jahren in Lehre und Studium bewährte und für die eleven. Auflage vollständig neubearbeitete Band ist vor allem dem schwierigen Prozess der deutschen Einigung gewidmet. Außen- und innenpolitische Hindernisse des Prozesses werden dargestellt. Die Schwierigkeiten des Zusammenwachsens von Ost- und Westdeutschland werden mit der examine der Institutionen - Parteien, Bundestag, Regierung, Verwaltung, Verfassungsgerichtsbarkeit und Föderalismus - und der politischen Prozesse - Wahlverhalten, Legitimierung des structures, Durchsetzung organisierter Interessen und Führungsauslese - verknüpft. Die Aussichten der Forderung des Grundgesetzes nach Herstellung einheitlicher Lebensverhältnisse werden im Lichte der Leistungen des platforms bewertet.

Show description

Das geteilte Leben: Journalistenbiographien und by Angelika Holterman

By Angelika Holterman

Auf dem Hintergrund der politischen Rahmenbedingungen wird die Geschichte von Presse, Rundfunk und Fernsehen auf dem Staatsgebiet der ehemaligen DDR dargestellt, die Wendevielfalt und die vollständige Abwicklung der elektronischen Medien beschrieben.
Diese Rückkopplung zur Politik verschiedener Systeme bildet den Rahmen für das je unterschiedliche Lebensgefühl von sieben Journalistinnen und Journalisten, die im zweiten Teil des Buches in einer qualitativen biographischen Untersuchung vorgestellt werden.

Show description

Steueroasen der Welt: Bankgeheimnis Vermögenssicherung by Ernst-Uwe Winteler

By Ernst-Uwe Winteler

Guy kann es sich sehr leicht machen, ein Buch iiber Steuer oasen zu schreiben: Fakten aneinanderreihen, ohne diese zu er klaren, seitenlang Gesetze zitieren, urn Platz zu fiillen, und alles schon mit Fachausdriicken verb ramen. Wenn dann noch Wissenschaftlichkeit durch ellenlange Schach telsatze dokumentiert wird, dann wiirden Sie wahrscheinlich genau dasselbe tun wie ich: das Buch gelangweilt weglegen, denn dann ist es eigentlich nur noch geeignet fiir den kleinen Kreis der Steueroasen-Experten, die es sowieso wissen miil3ten. Ich habe deshalb versucht, dieses Buch interessant zu schreiben, ohne dal3 darunter die Genauigkeit leidet. Es wendet sich an Privatpersonen und Unternehmer sowie an die Finanz-, Unter nehmens-, Rechts- und Steuerberater, die zwar ihre Klienten hervorragend bei nationalem Recht und Steuerfragen beraten konnen, aber einfach iiberfordert sein miissen, wenn es das Ge biet der internationalen Steueroasen betrifft. Die Befiirchtung mancher Berater, ihren Klienten durch den an sich wichtigen Hinweis iiber Steueroasen zu schad en, weil es sie in den Ruch der Illegalitat bringen wiirde, ist unbegriindet. Steueroasen unter Ausnutzung aller legalen Wege des nationa len Steuerrechts zu benutzen, ist absolut legitim. Nur sie zur Steuerhinterziehung zu nutzen, ist unlawful. Es gibt unter dem deutschen Aul3ensteuergesetz und Oasenerlal3 immer noch Moglichkeiten, die unbestreitbaren Vorteile von Steueroasen le gal auszunutzen. Deshalb ist es wichtig, einmal klar zu machen, wozu der bun desdeutsche Biirger berechtigt ist und wozu nicht: five a) Nach dem Grundgesetz kann der Biirger seinen Wohnsitz frei wahlen, das heiJ3t additionally, sowohl im In-als auch im Aus land.

Show description

Ärger in Organisationen: Eine systemische Strukturanalyse by Andreas Bergknapp

By Andreas Bergknapp

Ärger ist ein allgegenwärtiges Phänomen in Organisationen und für all diejenigen von Interesse, die in und mit Organisationen arbeiten. Für ein umfassendes Verständnis von Ärger im Handlungsfeld "Organisation" greift die immer noch dominierende individualpsychologische Sichtweise zu kurz. In dieser Arbeit wird aus einer grundlagentheoretischen Perspektive durch die Integration von psychologischen, soziologischen und organisationstheoretischen Ansätzen ein theoretischer Aussagenzusammenhang entwickelt, der neue Hinsichten auf Ärger-Episoden in Organisationen ermöglicht. Als integrierendes Paradigma fungiert die Strukturationstheorie von Giddens, die Aussagen über die Zusammenhänge von Ärger und organisationalen Strukturen erlaubt. Es wird deutlich, dass Ärger nicht länger als eine auf Individuen beschränkte Randerscheinung oder irrationale Störgröße in einem ansonsten rational funktionierenden Kooperationszusammenhang gesehen werden kann. Ärger ist ein genuin soziales Phänomen, das sowohl den Prozess des Organisierens wie auch die Struktur der supplier entscheidend formt. Da Selbstorganisation, wie sie moderne Organisationen anstreben, nicht zuletzt Konfliktmanagement ist, wird Ärgermanagement zu einer nicht zu unterschätzenden Selbstorganisations-Ressource von Teams.

Show description